Ohrkerzen-Therapie, wenn es pfeift und schmerzt

Ohrkerzen-Therapie bei Hörstörungen

 

Die Ohrkerzen-Therapie kann Ihnen helfen, belastende gesundheitliche Symptome zu verringern oder sogar los zu werden.

Pfeifende Geräusche in den Ohren nerven Sie, dann und wann hören Sie komische Stimmen, zeitweise treten Gleichgewichtsstörungen auf und Sie haben manches Mal auch Tinnitus oder diffuse Schmerzen im Gehörgang?

Haben Sie nach einem Konzertbesuch mit zu lauter Boxenbeschallung oder einer Disco-Nacht Schwierigkeiten, im Gespräch mit Kollegen mitzuhalten?

Wenn Ihre Ohren bei Wind und Kälte empfindlich oder Sie generell anfällig gegen Temperaturwechsel sind, Sie zudem schon länger nicht mehr so gut hören, wie Sie es früher gewohnt waren, ist es Zeit, den Ohren besondere Aufmerksamkeit zu schenken.

Bei manch gesundheitlichen Beschwerden ist eine wertvolle Empfehlung, die Ohren mit einer sanften und schmerzfreien Wärmetherapie zu reinigen, damit die Selbstregeneration angeregt und die Funktionalität des Hörens harmonisiert wird: die Ohrkerzen-Therapie.

Mit Ohrkerzen die Gesundheit fördern

Hopi-Ohrkerzen zur Ohrkerzen-TherapieBei dieser sanften Methode aus der Naturheilkunde wird eine Ohrkerze im äusseren Gehörgang des Patienten platziert und anschliessend abgebrannt: dadurch wird der Gehörgang einerseits gereinigt und das Hören erleichtert, weiters werden die Selbstheilungskräfte des Organismus angeregt.

Die Ohrkerzen-Therapie hat in der Manuellen Therapie einen hohen Stellenwert. Es handelt sich bei der Ohrkerze um ein etwa 20 cm langes, hohles Röhrchen aus Baumwoll- oder Leinenstoff, das mit verschiedenen Essenzen getränkt ist.

Ohrkerzen werden von den Ureinwohnern Nord- und Mittelamerikas sowie den Naturvölkern im indonesischen Raum schon seit Jahrhunderten angewandt. Insbesondere die Hopi Indianer verwenden sie traditionell, um zu heilen und Krankheiten vorzubeugen.

Die Ohrkerzen Wirkung hat einen weitreichenden gesundheitlichen Effekt und dabei keine Nebenwirkungen zur Folge. Hopi Ohrkerzen kommen in meiner Gesundheitspraxis vornehmlich als Begleitanwendung bei verschiedenen Störungen im Stirn-, Hals-, Nasen-, Nebenhöhlen- und im Ohrbereich selbst zum Einsatz, zum Beispiel bei Tinnitus.

Wichtige Indikationen für eine Ohrkerzen-Therapie:

  • Ohrschmerzen, zu viel Ohrschmalzear_1000
  • Tinnitus
  • chronische Ohrbeschwerden
  • Gleichgewichtsstörungen
  • Schmerzen in den Nasennebenhöhlen
  • Ohrensausen, diffuse Ohrgeräusche
  • Durchblutungsstörungen der Ohren
  • Kopfdruck, Druck im Schläfenbereich
  • chronischer Schnupfen, Stockschnupfen
  • Lymphstauungen im Hals-/Nackenbereich

Ohrkerzen-Therapie – Heilreize initiieren

Die Wirkung der Ohrkerzen ist physikalischer Natur. Einerseits bewirkt der sofort einsetzende Druckausgleich eine befreiende Entlastung des Ohres als Sinnesorgan, andererseits werden Heilreize im Körper initiiert.

Wie geht es Ihnen... wirklich?

In nur 2 Minuten gewinnen Sie mit dieser Checklist ein Bild über Ihr aktuelles körperliches Befinden.

Warten Sie nicht...  Testen Sie Ihre Gesundheit.

Es werden drei Phasen bei der Ohrkerzen-Therapie unterschieden (Unterdruck-, Wärme- und Überdruckphase), die verschiedene Auswirkungen auf den Organismus und die Gesundheit haben.

In allen drei Phasen werden auch die Druckverhältnisse im Kopf reguliert, was zu einer besseren Koordination der beiden Gehirnhälften führen soll. Ein leichter Unterdruck (Kamineffekt) und durch die Flamme hervorgerufene Vibrationswellen der Luft in der Kerze wirken wie eine sanfte Trommelfellmassage. Die Reize werden auf das Mittelohr bis hin zum Innenohr übertragen, mit direkter Einwirkung auf das Hör- und Gleichgewichtsorgan.

Über den Gehörgang wirkt die Ohrkerze auf die Zonen des lymphatischen Rachenrings. Durchblutung, der Lymphabfluss und die Entschlackung bzw. Abwehr werden dadurch gefördert. Das Lymphgewebe des Nasen-, Ohren und Rachenraums hat eine bedeutende Schutzfunktion für unsere Gesundheit.

Kopfschmerz_Energieschwankung_1920Ebenso werden die Ohr-Reflexpunkte selbst aktiviert, durch die eine reflektorische Anregung der Selbstheilungskräfte auch über die Akupunktur-Zonen und Meridiane erfolgt. Spontan kann es auch zu einer freieren Nasenatmung und einem verbesserten Geruchsempfinden bei zuvor verstopfter Nase kommen. Insbesondere bei Druckschmerzen im Kopf wird eine rasche Harmonisierung des Gesundheitszustandes erzielt.

Bereits während der Behandlung kommt es zu einem Gefühl angenehmer Wärme und einem befreienden Druckausgleich im Ohr-, Stirn- und Nebenhöhlenbereich. Oft verspürt man auch eine tiefe Entspannung, die sich darauf zurückführen lässt, dass die Ohrkerzentherapie über den Parasympathikus entspannend auf Herz und Kreislauf sowie anregend auf die Bauchorgane wirkt. Es entsteht ein Gefühl von Ruhe und Zufriedenheit.

Zu beachtende Kontra-Indikationen!

Bei diesen Gegebenheiten und Erkrankungen soll keine Ohrkerzen-Therapie durchgeführt werden:
Loch im Trommelfell – akute Ohrenentzündung – Ohrenpilz – Implantat

In der Regel werden bei akuten Beschwerden (Ausnahme gilt bei obigen Symptomen bzw. Erkrankungen) in der ersten Phase mehrere Anwendungen hintereinander durchgeführt. Mit verbessertem Wohlbefinden wird die Ohrkerzen-Therapie prophylaktisch und zur Ohrhygiene beziehungsweise zur Entspannung eingesetzt.

Ohrkerzen Wirkung – entspannend und heilend

ohrkerzen-anwendungDie Anwendung der Ohrkerzen ist nebenwirkungsfrei. Es müssen jedoch Vorsichtsmassnahmen beachtet werden, da die Kerzen mit offener Flamme abbrennen. Die Brenndauer einer Kerze beträgt ca. fünfzehn Minuten. Es werden beide Ohren nacheinander behandelt und anschliessend eine Nachruhe von ca. ¼ Stunde eingehalten.

Kinder sprechen auf die Ohrkerzen-Therapie sehr gut an. Allerdings müssen sie mindestens eine halbe Stunde ruhig halten und die Behandlung einordnen können. Die Anwesenheit der Mutter oder einer vertrauten Person während der Behandlung ist daher sehr willkommen.

Vereinbaren Sie hier einen Termin für eine Beratung und Ohrkerzen-Behandlung.

Sie haben Fragen?

 


Wenden Sie sich an mich,
ich antworte Ihnen gerne.